Kreidetafel

08.12.2010


Aufbau / Material

Kreidetafeln – auch einfach „Wandtafel“ oder im Schweizer Sprachgebrauch auch „Streifenwandtafel“ genannt – sind Tafeln, auf die mithilfe von Kreide geschrieben werden kann. Die klassische Kreidetafel ist die grüne Schiefertafel. Oft sind Kreidetafeln zusätzlich noch magnethaftend. Kreidetafeln sind nicht nur in „Schul-Größe“ erhältlich, sondern schon in kleineren Formaten wie Format 90 x 60 Zentimeter.


Funktionsweise / Benutzung

Kreidetafeln dienen dazu, Geschriebenes schnell und einfach wieder entfernen zu können. In Schule oder Universität, wo sie besonders oft zum Einsatz kommen, erreichen Kreidetafeln deswegen eine lange Lebensdauer. Sie kommen dort zum Einsatz, wo ein hohes Schreibaufkommen herrscht und eins ständiger Ersatz jeglichen finanziellen Rahmen sprengen würde. In etwas anderer Form dienen Kreidetafeln auch beispielsweise in der Gastronomie als Aufsteller / Kundenstopper. Abgesehen von der hohen Effizienz, die Kreidetafeln aufweisen, sind sie auch sehr robust ungefährlich und deswegen auch oft bei kleinen Kindern als Mal-Tafel im Einsatz.


Zurück zur Glossar-Übersicht