Flipchart

08.12.2010


Aufbau / Material

Flipcharts sind typische Präsentationshilfsmittel. Auf einem dreibeinigen Gestell, zumeist aus Metall und manchmal auch auf (ansteckbaren) Rollen, befindet sich eine große Metallplatte. Die Gesamthöhe beträgt meistens bis zu 190 Zentimeter. Auf der Metallplatte wird mithilfe einer Klemmleiste oder von Aufhängezapfen ein Schreibblock befestigt. Oft sind die Seiten der Blöcke bereits liniert oder kariert, um gerades Anschreiben zu vereinfachen. Sie bestehen zumeist aus 20 oder 50 Blatt, das Papier ist recht dünn ( 55, 70 oder 80 g/m²). Dennoch sind sie zumindest so dick, dass die Schrift nicht vom oberen Blatt nach unten durchschlägt. Die Größe beträgt 99 x 68 cm (EURO-Norm). Zum Beschriften eignen sich speziell für diesen Zweck erhältliche Boardmarker. Erweiterungen zum einfachen Flipchart sind solche, die über zwei Auslegearme verfügen, an die zwei weitere Blätter angebracht werden können. So wird die Blattfläche vervielfacht.


Funktionsweise / Benutzung

Während eines Vortrags oder einer Präsentation können Sachverhalte mithilfe eines Flipcharts veranschaulicht werden. Mit den Markern kann der Vortragende den Anschrieb bereits vorbereiten, oder während des Vortrags entwickeln. Eine beschriebene Seite kann sowohl nach hinten umgeschlagen oder aus dem Block herausgerissen werden. Die meisten Blöcke sind bereits perforiert, damit eine gerade Reißlinie entsteht.


Zurück zur Glossar-Übersicht